//
Archiv

Zusammenleben

Diese Schlagwort ist 5 Beiträgen zugeordnet

Vielfalt als Chance für Österreichs Medien

Österreichs Medienbetriebe müssen sich mit gesellschaftlicher Vielfalt professionell auseinandersetzen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Die Einwanderung nach Europa und nach Österreich ist eine unveränderbare Realität unserer Zeit – verursacht durch die Globalisierung, die wachsende soziale Ungleichheit und Kriege. Österreich ist heute ein multikulturelles, reiches, gut verwaltetes Land, das Zuwanderung zur Sicherung des Wohlstandes braucht. Die … Weiterlesen

Krankhafter Narzissmus gefährdet den sozialen Zusammenhalt

Neue Perspektiven auf das Thema „Abwertung anderer“ habe ich durch das Buch „Die narzisstische Gesellschaft“ von Hans-Joachim Maaz erhalten (dtv Verlag, ISBN: 978-3-423-34821-8). Es ist ein Buch, das aufrüttelt und einen psychoanalytischen Blick auf unsere Gesellschaft und unseren Zeitgeist wirft. Laut Wörterbuch bedeutet das Wort Narzissmus „übertriebene Selbstliebe und das Verlangen, stets bewundert zu werden“. … Weiterlesen

Emotionale Intelligenz – Erfolgsfaktor für das Zusammenleben

Wenn es um das Zusammenleben geht, wird immer wieder von der „emotionalen Intelligenz“ gesprochen. Doch was ist das genau? Es gibt zwei Formen von Intelligenz. Einerseits gibt es den sehr bekannten Intelligenzquotient(IQ). Dieser Wert bezeichnet die Summe aller geistigen Fähigkeiten eines Menschen und wurde vom französischen Psychologen Alfred Binet und dem Arzt Theodore Simon Ende … Weiterlesen

Diversität bereichert UND fordert

Zukunftsbilder und -szenarien für ein kulturell vielfältiges Österreich im Jahr 2033 wurden am Österreichischen Integrationstag 2013 am 12. April im Wiener Rathaus entworfen. Ich habe an der Themensession „Zusammenleben & Zusammenhalt“ teilgenommen. Angenommen wurde folgendes Negativ-Szenario: Österreich sei im Jahr 2033 von großen sozialen Unruhen betroffen, hoher Jugendarbeitslosigkeit, enormer Zunahme an Kriminalität, Jugendprotesten auf den … Weiterlesen

Intoleranz, Vorurteile und Diskriminierungen in Europa

In der Studie „Die Abwertung der Anderen. Eine europäische Zustandsbeschreibung zu Intoleranz, Vorurteilen und Diskriminierung“ haben Andreas Zick, Beate Küpper und Andreas Hövermann erstmals das Ausmaß an Vorurteilen und Diskriminierungen gegenüber unterschiedlichen Gruppen in der Gesellschaft in acht ausgewählten Ländern (Deutschland, England, Frankreich, Niederlanden, Italien, Portugal, Polen, Ungarn) untersucht. Auf Basis von Telefonumfragen wurden fremdenfeindliche, … Weiterlesen

Meine Dissertation

Studie: "Zuwanderung  - Herausforderung für Österreichs Medien", Holzhausen Verlag

Studie: "Zuwanderung - Herausforderung für Österreichs Medien", Holzhausen Verlag

Fragen zum Thema Integration?

Logo der Medien-Servicestelle

Nützliche Links für Journalisten

Nützliche Links für Journalisten

Archive