//
Artikel
Diskriminierung, Diversität, Fremdenfeindlichkeit, Inklusion, Integration, Journalismus, Journalistenausbildung, Medieninhalte, Medienproduktion, Mehrheitsmedien, Partizipation, Wissenschaft

„Die Zuwanderung hat sich verändert. Die Bildsprache aber nicht.“

Zuwanderungsland Oesterreich„Zwei TürkInnen mit Kopftuch auf einem Markt – mit Plastiksackerl und kleinen Kindern“ – so in etwa sehen viele Bilder in den österreichischen Medien aus, wenn es um das Thema Zuwanderung oder Integration geht. Derartige Darstellungen bedienen ein weitverbreitetes negatives Klischee: integrationsunwillig, kinderreich, defizitär usw.. Derartige Bilder seien einfach nicht zutreffend. Das betont der Vorsitzende des unabhängigen Expertenrats für Integration, Heinz Faßmann bei einer Podiumsdiskussion am 23. April im Presseclub Concordia. Der Titel der Veranstaltung „Herausforderung Vielfalt – Integration und Migration in Österreichs Medien“. Mit dabei auch Integrationsminister Sebastian Kurz, Christian Nusser (Chefredakteur „Heute“), Köksal Baltaci (Redakteur „Die Presse“) und ich. Die Zuwanderung habe sich in den vergangenen zehn Jahren massiv verändert, sagt Faßmann. Zwei Drittel aller Zuwanderer kommt 2013 aus dem EU-Raum. Mit mehr als 17.700 Zuzügen waren 2013 die Deutschen die größte Gruppe, gefolgt von ungarischen und rumänischen Staatsangehörigen (14.900 bzw. 13.500 Zuzüge) sowie polnischen und slowakischen Staatsbürgern und Staatsbürgerinnen (7.300 bzw. 6.200 Zuzüge). Nur noch rund ein Drittel (48.600 Zuzüge) der Zugewanderten stammt aus Drittstaaten (BürgerInnen des ehemaligen Jugoslawiens, der Türkei und anderer). Tendenz weiterhin abnehmend.

Unter den Zuwanderern mehr AkademikerInnen als unter ÖsterreicherInnen
„Es kommen sehr gut gebildete Menschen nach Österreich“, erklärt Faßmann weiter. 2012 hatten rund 30% der 25- bis 64-Jährigen ohne Migrationshintergrund die Matura oder einen Hochschulabschlusss, jedoch 35% der Menschen mit Migrationshintergrund gleichen Alters. Diese Veränderung in der Struktur der Zuwanderung vermisse er in der Bildsprache der Medien.

MedienakteurInnen in Österreich brauchen Diversitätskompetenz
Aus meiner Sicht haben Massenmedien für das Zusammenleben eine immense Verantwortung. Sie sind es, die uns tagtäglich Wirklickeitsentwürfe anbieten und die Bilder in unseren Köpfen mitbestimmen. Vor allem dann, wenn uns die Primärerfahrungen fehlen, bilden wir unsere Meinung aufgrund von Medienberichten. Wenn aber die Pressefotos in Zusammenhang mit Integration vor allem Stereotype bedienen, dann polarisieren Medien, werten Menschen aus bestimmten Kulturkreisen und Herkunftsländern bewusst ab. Dann erfüllen sie ihre demokratische Funktion für die Gesellschaft nicht. Die Bilder in Tageszeitungen „passieren nicht“, sondern werden von RedakteurInnen bewusst ausgewählt.Wir brauchen daher Diversitätskompetenz im österreichischen Journalismus. Um MedienvertreterInnen zu sensibilisieren, wird am 9. Juni vom Kuratorium für Journalistenausbildung ein Workshop für JournalistInnen zum Thema „Umgang mit Vielfalt im Journalismus“  zu diesem Thema angeboten. Alle Informationen dazu unter www.kfj.at.

(Quelle der Daten: Statistisches Jahrbuch 2014 migration & integration. zahlen. daten. fakten).

Advertisements

Über Karin Zauner

Freie Journalistin, Kommunikationswissenschafterin

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Meine Dissertation

Studie: "Zuwanderung  - Herausforderung für Österreichs Medien", Holzhausen Verlag

Studie: "Zuwanderung - Herausforderung für Österreichs Medien", Holzhausen Verlag

Fragen zum Thema Integration?

Logo der Medien-Servicestelle

Nützliche Links für Journalisten

Nützliche Links für Journalisten

Archive

%d Bloggern gefällt das: